Schmidti City.

a78c7c74-0b7a-4989-89c8-4561ba584764KS_B17_web

Ausstellungsmotiv Schmidti City, Foto: Kristina Schmidt/Galerie Christine Meyer und Kristina Schmidt, Flauschteppich, 2019, Öl auf Leinwand, 48,26 x 33,02 cm, Foto: Galerie Christine Meyer.

Und was macht eigentlich… KRISTINA SCHMIDT? Ich erinnere mich noch, wie sie auf einem quietschgrünen Motorrad vor meinem damaligen Projektraum hielt, im Gepäck drei kleinere Leinwände mit unsagbar gekonnten Farbflächen und ein paar Planetenbilder. Die einen fanden schnell einen Käufer, die anderen hätte ich am liebsten selbst behalten. Als Duo Kitty & Joy mit Johanna Strobel holte sie 2017 Mon Müllerschön ins Boot und gewann den ZweizuEins-Kunstpreis mit einem Projekt, das kritisch und humorvoll den Weg von Künstlern durch den Kunstmarkt reflektiert. Aus New York hat sie nun kleinformatige Malereien mitgebracht, bis 15. Februar zu sehen bei Christine Meyer. Ungeheuer bunt auf den ersten Blick verdichtet sie hier Szenen zwischen Künstler und Kunst zu einem Erfahrungskosmos aus zwiespältigen Beobachtungen und Referenzen. Nicht von ungefähr wurde Kristina Schmidt ausgewählt, zur Jubiläumsausstellung Forever Young – 10 Jahre Museum Brandhorst einen Faltplan mit eigener Perspektive auf Haus und Werke zu erstellen.

COMMUNICATING CONTEMPORARY ART. ARTSQUARED.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.